Schädlingsbekämpfung und Kammerjäger-Leistungen in Aschaffenburg, Bad Homburg, Bad Vilbel, Darmstadt, Frankfurt, Friedberg, Hanau, Hofheim, Karben, Maintal, Offenbach, Wiesbaden. Fragen Sie die Kammerjäger Kosten unverbindlich bei uns an.
Schädlingsbekämpfung und Kammerjäger-Leistungen in Aschaffenburg, Bad Homburg,Bad Vilbel, Darmstadt, Frankfurt, Friedberg, Hanau, Hofheim, Karben, Maintal, Offenbach,Wiesbaden. Fragen Sie die Kammerjäger Kosten unverbindlich bei uns an. 

Sie befinden sich in: Schädlinge > Ratten > Ratten vertreiben

 

Ratten vertreiben und bekämpfen

Ratten im Haus und im Garten vertreiben

Immer wieder hört man, dass man mit Hausmitteln Ratten vertreiben kann. In erster Linie geht es darum die Ratten mit unangenehmen Gerüchen zu konfrontieren, die die Tiere veranlassen sollen ihr Revier zu verlassen. Empfohlen wird beispielsweise die Verwendung von Nelkenöl, mit Katzenurin getränktes Katzenstreu, Chilipulver oder Essigessenz. Ätherische Öle wie Nelkenöl haben für viele Tierarten einen unangenehmen Geruch. Dies gilt auch für Ratten. Aber reicht allein ein unangenehmer Geruch aus, damit Ratten ihr Revier verlassen? Die Antwort lautet ganz klar: nein! Ein Revier, das einer Rattenfamilie Unterschlupf und Nahrung bietet werden die Tiere lediglich aufgrund eines unangenehmen Geruchs nicht aufgeben. Dies würde vor allem bedeuten, dass sich die Tiere im Umfeld ein neues Revier suchen müssten. In der Regel sind aber geeignete Reviere bereits besetzt, so dass sich der Rattenclan ein neues Revier erkämpfen müsste. Auch ein Einsatz der vielfach angepriesenen Ultraschallgeräte führt nicht immer zum Erfolg. Ratten sind intelligente Tiere und sehr lernfähig. An Ultraschall gewöhnen sie sich genauso wie an unangenehme Gerüche. Hat sich eine Rattenfamilie also erst einmal im Garten oder gar im Haus angesiedelt ist es schwierig die Tiere mit einfach Hausmitteln zu vertreiben. Hier hilft dann eine professionelle Bekämpfungsmaßnahme.


Daher ist es wichtig zu verhindern, dass sich Ratten im Garten oder gar im Haus ansiedeln können. Dies bedeutet in erster Linie, um Ratten zu vertreiben, weder Nahrung noch Unterschlupfmöglichkeiten bieten darf. Um keine Ratten anzulocken sollte man beispielsweise keine Essensreste auf dem Komposthaufen oder durch die Toilette entsorgen. Dies wird früher oder später dazu führen dass Ratten im Garten oder im Haus auftauchen. Werden Essensreste regelmäßig über das WC entsorgt, so lockt dies die in der Kanalisation lebenden Ratten an. Die Tiere folgen dem Geruch der Nahrung und kriechen durch die Abwasserrohre empor bis sie am Ziel sind. Immer wieder hört man, dass Ratten in Mehrfamilienhäusern selbst in den oberen Stockwerken plötzlich im Badezimmer auftauchen. Will man sich diesen Schreck ersparen sollte man es unterlassen Essensreste über das WC zu entsorgen. Der Einbau von speziellen Klappen in das Fallrohr verhindert außerdem zuverlässig, das Ratten durch ein Abwasserrohr empor klettern können.

 

Je unaufgeräumter Garagen, Schuppen oder Gartenhütten sind, desto mehr Unterschlupfmöglichkeiten finden Ratten in direkter Nähe des Hauses. Um zu verhindern, dass Ratten ins Haus kommen, müssen zum Beispiel Kellertüren oder Garagentore rattensicher gemacht werden. Die recht großen Nager passen nämlich durch erstaunlich kleine Spalten. Entscheidend ist, dass ein Loch groß genug ist damit der Kopf der Ratte hindurch passt. Wenn dies der Fall ist kann auch der Rest des Körpers hindurch schlüpfen.

 

Am Ende der Seite haben wir Tipps um Ratten zu vermeiden übersichtlich zusammengefasst.

Ratten bekämpfen

Rattenfallen funktionieren am besten mit einem Köder. Besonders beliebt bei Ratten ist Haselnuss Creme. Man kann es aber auch mit Käse, Wurst oder Speck versuchen. Entscheidend ist aber, dass man einen Köder verwenden sollte den die Tiere bereits als Nahrung kennengelernt haben. Bei Ratten gilt nämlich: „Was die Ratte nicht kennt frisst sie nicht“. Neben Schlagfallen gibt es auch Fallen in denen Ratten lebendig gefangen werden. Das allseits bekannte Rattengift ist ein Köder, der einen für Ratten giftigen Wirkstoff enthält. Rattenköder werden meist in Form von Festködern angeboten. Für die Direktbeköderung der unterirdischen Rattenbauten gibt es mit Gift überzogene Getreidekörner, die man in die Baue hineinschütten muss.

Das interessierte Leser auch: Informationen über die Rattenbekämpfung

Besser als Ratten und eine Rattenplage zu vertreiben und bekämpfen ist es die Tiere fernhalten:

1.) Fallobst dient Ratten als Nahrungsquelle

2.) Kompost als Nahrungsquelle und Nistbereich

3.) Fallrohre als Aufstiegsmöglichkeit

4.) Belüftungslöcher im Mauerwerk
5.) Terrassentür als Einschlupfmöglichkeit
6.) Bodendecker / starker Bewuchs am Haus

7.) Vogelhäuser als Nistplatz oder Nahrungsquelle
8.) Kellertür nutzen Ratten um hinein zu gelangen
9.) Kaminholzstapel wird als Nistplatz genutzt

10.) Kellerfenster als Eindringmöglichkeit
11.) Fehlendes Traufgitter
12.) Bewuchs an der Hauswand

13.) Gelber Sack / Bio- oder Mülltonnen
14.) Geräteschuppen als Unterschlupf
15.) Kramecke bietet Ratten Unterschlupf
16.) Tierfutter und dessen Bevorratung entfernen
17.) Kanalisation und deren Endung im Haus
18.) Gartenteiche / Fischfutter

 

Wenn Sie solche Schwachstellen am Haus vermeiden, bieten Sie den Tieren keinen optimalen Lebensraum. In den meisten Fällen kann so die Bekämpfung von Ratten vermieden werden.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Warum insectacon Schädlingsbekämpfung?

IHK geprüfte Kammerjäger

Mitglied im Berufsverband

100% diskret und zuverlässig

Notdienst 24 Std erreichbar

von Kunden empfohlen

Fragen zur Schädlingsbekämpfung? Kontaktieren Sie uns über unsere Zentrale in Alzenau!

 

Privatkunden (06023) 917439-10

Unternehmen (06023) 917439-20

 

Nutzen Sie unseren Rückrufservice

E-Mail | Kontaktformular

Mitglied im Verein zur Förderung ökologischer Schädlingsbekämpfung

Servicegebiet unserer Kammerjäger für den Schädlingsbekämpfungs-Dienst: Frankfurt Wiesbaden Aschaffenburg Darmstadt Bad Homburg Friedberg Hanau

Schädlingsbekämpfung Frankfurt

Bettinastraße 30

60325 Frankfurt

Telefon: 069 90436430

kammerjaeger-frankfurt@insectacon.de

Kammerjäger Frankfurt

 

Schädlingsbekämpfung Langenselbold

Industriestrasse 10

63505 Langenselbold

Telefon: 06184 9937060

kammerjaeger-langenselbold@insectacon.de

Kammerjäger Langenselbold

Social Media, Folgen Sie uns:

Beliebte Tags:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright insectacon GmbH & Co. KG Schädlingsbekämpfung - Kammerjäger Frankfurt: Bettinastraße 30, 60325 Frankfurt - Kammerjäger Langenselbold: Industriestrasse 10, 63505 Langenselbold

Anrufen

E-Mail

Anfahrt